Besinnliche und außergewöhnliche Adventszeit

Nun beginnt die Adventszeit mit seiner besinnlichen Vorweihnachtszeit. Doch der herbeigesehnten Besinnlichkeit steht dieses Jahr die Corona-Pandemie mit all‘ ihren Einschränkungen und Maßnahmen entgegen, die es uns besonders schwer machen, in Weihnachtsstimmung zu kommen. Auch der üblicherweise für Januar geplante Seniorentag erscheint unter den gegebenen Umständen nicht durchführbar. Um dennoch möglichst alle in der Vorweihnachtszeit mitnehmen zu können haben Kinder, Jugendliche, Mütter und Väter sowie ein engagiertes ORGA-Team Fensterbilder gebastelt und bereits an die Senioren verteilt, so dass diese an manchen Fenstern der Gemeinde bereits zu sehen sind. Der Familiengottesdienstkreis der Kirchengemeinde Arenrath hat eine Tüte mit dem besonderen Inhalt „15 Minuten Weihnachten“ gebastelt und wird diese vor Weihnachten auch an die Senioren der Gemeinde verteilen. Weiterhin haben beide Gruppen Videobeiträge für den digitalen Adventskalender der Verbandsgemeinde geschaffen. Vom 01. bis zum 24. Dezember wird täglich ein Adventsfenster in digitaler Form, hinter der sich dann auch unsere Gemeinde mit zwei weihnachtlichen Beitragen verbirgt, mit Liedern und Gedichten, über Bastelanleitungen und Lesungen bis hin zu Musik- und Theaterstücken veröffentlicht. Lassen sie sich am 3. und 9 Dezember überraschen. Ausgestrahlt werden die vielfältigen Beiträge über der Plattform TV Wittlich-Land der Homepage der Verbandsgemeinde wie auch über die Sozialen Medien. Hiermit danke ich den Akteuren und Helfern dieser Aktionen für ihr Engagement die das Miteinander in unserer Gemeinde stärken und die soziale Gemeinschaft auch in diesen Zeiten aufrecht halten und interessant gestalten. Für eine besinnliche Vorweihnachtszeit Ludwig Schmitz Ortsbürgermeister

Der Nikolaus kommt

Nach alter Tradition geht der Nikolaus am Samstag, dem 5. Dezember durch das Dorf. Aufgrund der aktuellen Lage wollen wir den Kindern gerade in diesen Zeiten etwas Normalität bieten und den Besuch durch den Nikolaus und Knecht Ruprecht ermöglichen. Deshalb findet der Besuch ausschließlich im Freien vor der Haustür unter Berücksichtigung von Abstandsregelungen und dem Tragen von Mund-und-Nasen-Schutzmaske statt. Zum Beispiel können auch die Eltern die Geschenke vor die Türe legen und der Nikolaus geht mit der Glocke am Haus vorbei oder ähnliches. Anmeldungen nimmt das Nikolaussekretariat (Hilde Schäfer) unter der Telefonnummer 1800 entgegen. Hier können auch die Details des Besuches besprochen werden. Ludwig Schmitz Ortsbürgermeister

Brennholzbestellung

AktuellesAus dem Gemeindewald wird Brennholz an Ortsangehörige zum Eigenbedarf bis 15 fm in unten genannter Form angeboten. Bei der Auslieferung können bis zu 25% andere Hartholzarten, abweichend von der Bestellung, beigemischt sein. Brennholz lang am Weg:Buche 45 €/fmEiche 45 €/fm Preise zzgl. 7% MwSt-Reiserlose sind begrenzt verfügbar. Der Preis richtet sich nach den Bedingungen vor Ort.Voraussetzung für die Aufarbeitung des Holzes im Wald ist die bescheinigte Teilnahme an einem Motorsägenlehrgang. Das Holz wird spätestens bis Ende April 2021 bereitgestellt.Die Bestellscheine können beim Ortsbürgermeister abgeholt werden und sind dort bis zum 20.12.2020 unterschrieben abzugeben. Forstrevier Heidweiler-Niersbach

Volkstrauertag und Feier am Ehrenmal

Aufgrund der zunehmenden Fallzahlen der Infizierten in diesen Zeiten der sich verstärkenden Covid-19 Pandemie und der daraus resultierenden Schutzbestimmungen des Landes und Landkreises ist eine Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Ehrenmal in der gewohnten Form nicht durchführbar. Die Gemeinde wird zum Gedenken an die Gefallenen und Vermissten unserer Gemeinde die Kranzniederlegung ohne Beteiligung der Öffentlichkeit durchführen. Im Rahmen der am 22. November um 9 Uhr stattfindenden Messe wird die Gemeinde in angemessenen Worten dem Volkstrauertag gedenken. Eine Hausammlung für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge wird aus Infektionsschutzgründen ebenfalls nicht durchgeführt und die Gemeinde wird im Namen aller eine Spende abführen. Direkte Spenden auf das Spendenkonto der Sparkasse Trier sind auch möglich: IBAN DE68585501300000980987 Ludwig Schmitz Ortsbürgermeister
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren